Fragen und Antworten (FAQ) zu der Wahl des 4. Jugendparlaments für 2018 bis 2020

am Samstag, 05 Mai 2018.

Fragen und Antworten (FAQ) zu der Wahl des 4. Jugendparlaments für 2018 bis 2020

Hier findet ihr Fragen und Antworten rund um die Wahl des 4. Jugendparlaments (Jupa) für den Zeitraum 2018 bis 2020. Die Fragen und Antworten haben die bisherigen Jugendparlamentarier/-innen für euch zusammengestellt. Solltet ihr darüber hinaus Fragen haben, dann schreibt eine E-Mail an jugendparlament@oberhausen.de.

1. Wie viel Zeit muss ich investieren?

Im Jahr finden zehn Sitzungen statt, also fast eine im Monat. Freitags und in den Schulferien finden keine Sitzungen statt. Eine Sitzung des Jupas dauert in der Regel zwei Stunden.

2. Welche Aufgaben kommen auf mich zu?

Ihr solltet auf jeden Fall die Sitzungen des Jugendparlaments besuchen. Im Jupa hast du die Chance auf Mitbestimmung in der Politik. In fairen Diskussionsrunden könnt ihr eure Meinung sagen und andere Ansichten kennenlernen. Einige von euch werden an den Sitzungen der Ausschüsse* (z. B: Jugendhilfeausschuss, Schulausschuss) teilnehmen. Du hast also einen Einstieg und Einsicht in die Oberhausener Politik. Zwei Mitglieder vom Jupa werden in den Kinder- und Jugendrat NRW entsendet. Das ist die landesweite Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen. Darüber hinaus könnt ihr euch freiwillig in den Arbeitskreisen oder Arbeitsgruppen des Jupas engagieren.

IMG 20170111 1802425 Kopie

Das Jugendparlament bei einer Sitzung im Rathaus Oberhausen

3. Was bringt mit das überhaupt? Macht die Zeit im Jupa Spaß?

Ihr sammelt Erfahrungen in der Politik, lernt Abgeordnete und wichtige Stadtvertreter/-innen (z. B. Oberbürgermeister) kennen. Außerdem könnt ihr euch rhetorisch und persönlich weiterentwickeln. Ihr unternehmt zusammen Ausflüge, zum Beispiel in den Landtag, in den Bundestag oder zum "Workshop unter Palmen", lernt neue Leute kennen und knüpft neue Freundschaften.. Wenn ihr schon jetzt Interesse an Politik habt, dann macht euch die Zeit im Jupa auf jeden Fall Spaß! Aber auch ohne politisches Wissen oder Vorerfahrung wird euch das Jupa Spaß machen.

 IMG 20171115 0818099 kompr

Delegation des Jugendparlaments vor dem Landtag NRW in Düsseldorf

4. Welchen Einfluss haben wir?

Ihr habt Rederecht** in verschiedenen Ausschüssen der Stadt – zum Beispiel im Jugendhilfeausschuss. Der Jugendhilfeausschuss ist das politische Gremium in Oberhausen, das sich mit den Fragen rund um die Kinder und Jugendlichen beschäftigt. Außerdem entsendet ihr zwei in den Kinder- und Jugendrat NRW, der landesweiten Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen. Ihr habt also auch auf Landesebene eine Einflussmöglichkeit. In die Sitzungen werden regelmäßig Gäste (z. B. Oberbürgermeister und Beigeordnete) aus der Stadtverwaltung eingeladen, mit denen ihr diskutieren, neue Ideen entwickeln könnt und festlegt wie ihr eure Interessen einbringen könnt. Natürlich könnt ihr auch eigene Aktionen starten. Das dritte Jupa hat gemeinsam mit den Schülervertretungen Mängellisten hinsichtlich der Schulgebäude an die Verwaltung weitergegeben, eine Erstwählerkampagne zur Landtagswahl initiiert und ein Speed-Debating durchgeführt. Alle Protokolle und Sitzungsübersichten des Jupa findet ihr hier.

Landtagswahlkampagne

Vorderseite der Postkarte der Erstwählerkampagne zur Landtagswahl

5. Wie komme ich überhaupt ins Jupa rein?

Vom 7. Mai bis 10 Juni 2018 finden die Wahlen des Jupa in den Schulen statt.

6. Wie lange bin ich Mitglied im Jupa?

Deine Zeit im Jupa (Wahlperiode) dauert zwei Jahre. Wenn du mehr darüber und die Regeln im Jupa wissen willst, findest du hier die Geschäftsordnung.

7. Wer ist im Jupa vertreten?

Jede weiterführende Schule in Oberhausen (also alle Förderschulen, Hauptschulen, Gesamtschulen, Gymnasien, Berufskollegs und Realschulen) kann zwei Vertreter/-innen ins Jupa entsenden. Da es insgesamt 19 weiterführende Schulen in Oberhausen gibt, ergibt sich daraus eine maximale Plenumsgröße von 38 Mitgliedern. Wenn du nicht in Oberhausen wohnst, aber hier nicht zur Schule gehst, kannst du an einer Schule in der Nähe deines Wohnortes kandidieren. Eine Liste aller weiterführenden Schulen in Oberhausen findest du hier. Melde dich dazu bitte auch bei der Koordinierungsstelle der Wahl unter 825-9460 oder jugendparlament@oberhausen.de.

Gruppenfoto 3. Jupa kompr

Das dritte Jugendparlament bei der konstituierenden Sitzung

8. Haben wir Hilfe bei unserer Arbeit?

Ihr werdet durch einen Begleiter vom Bereich Kinder, Jugend der Stadtverwaltung unterstützt. Ihr werdet beraten und habt mit „Papierkram“ wenig zu tun.

9. Wo finden die Sitzungen statt?

Die Sitzungen finden, in der Regel, im Raum 170 des Rathauses Oberhausen statt. Außerdem habt ihr im Rathaus Oberhausen einen eigenen Jupa-Aufenthaltsraum, den ihr für eure Arbeitskreissitzungen nutzen könnt. Die Sitzungen sind immer öffentlich. Hier findest du die Termine, falls du mal eine Sitzung besuchen willst.

10. Soll ich mich bewerben?

Die nächste Wahl findet 2020 statt.

*Ein Ausschuss ist eine Gruppe von Politiker/-innen aus dem Stadtparlament von Oberhausen, die sich mit einem bestimmten Thema befasst (z. B. Schule). In den Ausschüssen werden auch Dinge beschlossen. Ihr als Entsandte des Jugendparlaments habt dort allerdings kein
Stimmrecht, aber ihr könnt zu allem eure Meinung sagen.

**Rederecht bedeutet, dass ihr euch während der Sitzungen jederzeit melden könnt, um Fragen zu stellen oder Anmerkungen zum Thema zu machen. Außer euch haben lediglich die Stadtverordneten oder Personen von der Stadtverwaltung Rederecht. Andere Gäste haben kein Rederecht.

Besuche auch unseren YouTube-Kanal

 
 

Besuche auch unsere Instagram-Seite